Sehr gut besucht war die Mitgliederversammlung 2012 der Freien Wähler Weinstadt e.V. am 16. April. Die Vorsitzende, Isolde Schurrer, konnte mehr als 20 der aktuell insgesamt 52 Mit­glieder des Vereins im Gasthof „Rössle“ in Endersbach begrüßen, darunter den Vor­sitzenden der FWW-Gemeinderatsfraktion, Rolf Weller, sowie Kreisrat Markus Dannenmann.
Nach einem kurzen Bericht von Frau Schurrer zu den Aktivitäten der FWW seit der letzten Mitglieder­ver­sammlung informierte Rolf Weller über aktuelle Themen des Gemeinderates und Kreisrat Dannenmann über die Arbeit des Kreistages in den vergangenen Monaten. Herr Dannenmann wies dabei unter anderem darauf hin, dass im landesweiten Vergleich der Rems-Murr-Kreis sowohl hinsichtlich der Kreisumlage als auch hinsichtlich seiner Verschuldung leider einen Spitzenplatz einnehme
An die beiden Berichte schloss sich eine längere Aussprache an. Neben verschiedenen aktu­ellen Themen aus dem Landkreis war ein wichtiges Thema die Entscheidung im Ge­meinderat, aus dem lange geplanten Vorhaben eines integrierten Regionalwerk Rems mit den Nachbar­kommunen auszusteigen und statt dessen den Alleingang bei der Stromver­sorgung zu wagen und das Stromnetz nach dem (Rück-)Kauf von der ENBW an einen Stromanbieter zu ver­pachten. In der Diskussion hierüber wurde von verschiedenen Mitgliedern Kritik an diesem Ausstieg und seiner Be­gründung sowie an der Art und Weise geübt, wie diese Ent­scheidung zustande gekommen ist, der auch einer Mehrheit der FWW-Gemeinderäte zu­gestimmt hat. Unver­ständnis wurde dabei auch geäußert, dass der Gemeinderat mehrheitlich nicht den anders­­lautenden Empfehlungen der von der Stadt selber beauftragten Gutachter gefolgt ist.
Die Finanzreferentin der Freien Wähler, Elke Röder, konnte in ihrem Kassenbericht von einer sehr soliden Finanzlage und bereits gegenwärtig gute Rücklagen für den nächsten Kommunal­wahlkampf berichten. Albrecht Rühle im Namen der Kassenprüfer attestierte eine in jeder Hin­sicht ordnungsgemäße Buchhaltung und empfahl die Entlastung des Vorstandes, die dann auch einstimmig durch die Mitglieder erfolgte.
Jeweils einstimmig wurden bei den anstehenden Teil­neuwahlen zum Vorstand auch Isolde Schurrer als Vorsitzende, Volker Kinzler als stellver­tretender Vorsitzender, Elke Röder als Finanzreferentin und Manfred Hoff als Kassenprüfer in ihren Ämtern bestätigt.
H. Korthöber, Pressereferent der Freien Wähler Weinstadt

 
    • 05.05.2018
    Führung Stuttgart 21 am 5.5.2018 um 10 Uhr
    • 07.05.2018
    Jahreshauptversammlung Freie Wähler Weinstadt am 7.5.18 um 19:30 im Gasthof zum Trollinger Großheppach