Am 13. Dezember wird der Gemeinderat den Haushaltsplan 2013 für die Stadt Weinstadt verabschieden. Nach Meinung der Freien Wähler sollte der Haushalts­planentwurf noch an verschiedenen Punkten geändert und ergänzt werden; manche für 2013 vorgesehenen zusätzlichen Ausgaben sind aus Ihrer Sicht nicht notwendig; dafür müssen an anderer Stelle für dringend notwendige Investitionen zusätzlich Haushaltsmittel bereitgestellt werden.

Die Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler hat deshalb eine Reihe von Anträgen gestellt, im Haushaltsplan vorgesehenen Ausgaben in bestimmten Bereichen (insbesondere für zusätzliches Personal) zu streichen und für verschiedene Investitionen zusätzlich Ausgaben, d.h. Gelder einzuplanen. Mittel für die Generalsanierung des Sportplatzes in Schnait und einen Zaun um den Kunstrasenplatz Benzach gehören ebenso dazu wie Mittel für den Abbruch der Ruine des Cabrios in Enderbach. Auf der anderen Seite sollte aus Sicht der Freien Wähler auf die Anschaffung neuer Möbl für das Sitzungszimmer im Rathaus Beutelsbach (Einsparvolumen 10.000 Euro) und die Schaffung einer weiteren Sozialarbeiter-Stelle (fast 20.000 Euro) verzichtet werden

Alle Haushaltsanträge einschließlich ihrer Begründungen finden Sie auf dieser Homeage unter Politische Positionen / Positionen vor Ort bzw. hier.