Auch die Region Stuttgart muss ihren Beitrag leisten – die Regionalfraktion der Freien Wähler auf den Spuren der Windenergie

Ein Schwerpunkt in der Arbeit des Verbands Region Stuttgart ist gegenwärtig die Fortschreibung des Regionalplans „Teilplan Windenergie“. Die grün-rote Landesregierung hat eine nachhaltige Energieerzeugung zum großen politischen Ziel erklärt. Leider ist es, gerade bei der Windenergie, bei wortreichen Ankündigungen geblieben. Die notwendige Unterstützung der Städte und Gemeinden und des Verbands Region Stuttgart lässt aus Sicht der Freien Wähler jedoch noch sehr zu wünschen übrig. Vor allem in Fragen des Landschafts- und Naturschutzes fehlt es an klaren Vorgaben für die beteiligten Behörden.

Auch ohne die große Politik hat es sich der Verband Region Stuttgart zur Aufgabe gemacht, die Rahmenbedingungen für den Ausbau regenerativer Energien zu verbessern. Aktiv gefordert ist der Verband bei der Ausweisung von Standorten für Windkraftanlagen. Erfreulich ist, dass von den Städten und Gemeinden sogar zusätzliche Standortvorschläge kommen. Bei den Anhörungen ist aber auch deutlich geworden, dass es in der Öffentlichkeit teilweise Vorbehalte gibt, die auch auf unzureichenden Informationen beruhen.

Erfahrungen aus erster Hand für die anstehenden Entscheidungen

Um für die Diskussionen in der Öffentlichkeit und in den entscheidenden Sitzungen des Verbands gewappnet zu sein, unternahm die Regionalfraktion eine sorgfältig vorbereitete Informationsreise mit dem Themenschwerpunkt „Windenergie“. Ergänzt wurde das Fachprogramm durch kulturelle Höhepunkte. Mehr Informationen finden Sie hier.


 
Keine Events eingetragen