Unsere derzeitigen Kreiskrankenhäuser in Schorndorf, Waiblingen und Backnang haben einen wichtigen medizinischen Versorgungsauftrag für die Bürger unseres Kreises. Die Häuser genießen einen insgesamt guten Ruf, insbesondere die Kardiologie in Waiblingen ist hier erwähnenswert. Die Unterfinanzierung der Krankenhäuser im ganzen Bundesgebiet hat jedoch dazu geführt, dass mehr als die Hälfte der Kliniken rote Zahlen schreiben. Dies gilt leider auch für unseren Kreis, der wegen seiner bisherigen drei Standorte mit hohen Kosten belastet ist. Daher war auch aus der Rückschau die 2008 getroffene Entscheidung richtig, die Krankenhäuser in Waiblingen und Backnang zum neuen Standort in Winnenden zusammenzuführen.

Der Krankenhausneubau in Winnenden ist nun Realität geworden, die Eröffnung ist für Juli geplant. Der Start in eine neue „Krankenhaus-Ära“ im Rems-Murr-Kreis verlief durch die bauzeitverlängernden Wasserschäden leider sehr holprig.Umso wichtiger ist es, dass die neue Klinik nun ein medizinisches und auch wirtschaftliches Erfolgsobjekt wird. Die Voraussetzungen sind dazu geschaffen: das hochmoderne Krankenhaus bietet optimale Strukturen für die Versorgung von 620 stationären Patienten jeden Alters, mit Zentren für Altersmedizin, Bauch-, Herz- u. Gefäßerkrankungen, Onkologie (Tumorbehandlung), Frauen u. Familien (Geburtshilfe, Kinderheilkunde, Kinderintensivmedizin, etc.).

Aus Weinstädter Sicht ist jedoch die Anbindung an das öffentliche Personenverkehrsnetz verbesserungswürdig. Bürger aus Strümpfelbach, Großheppach oder Schnait benötigen für die einfache Fahrt eine Stunde und müssen dabei 3 Tarifzonen durchfahren. Eine direkte Verbindung über Korb – z.B. mittels eines modernen Anrufbussystems – wäre eine deutliche Zeit- und Kostenersparnis und damit eine attraktive Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln die neue Klinik zu erreichen. Bei einer erneuten Wahl in den Kreistag werde ich mich hierfür und allgemein für eine gute Anbindung des neuen Kreiskrankenhauses an den ÖPNV einsetzen.

Markus Dannenmann, Kandidat (Listenplatz 1)  auf der Liste der Freien Wähler im Wahlkreis Weinstadt  zur Kreistagswahl am 25. Mai.

 


 
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar