Die Region Stuttgart und auch das Remstal sind geprägt von erfolgreichen mittelständischen Betrieben und von Industrieunternehmen mit internationaler Bedeutung. Unsere Region zählt zu den stärksten Wirtschaftsregionen Europas. Die Wirtschaftskrise 2008/2009 hat aber gezeigt, dass Arbeitsplätze und damit unser Wohlstand keine Selbstverständlichkeit sind. Deshalb sind neben Bund und Land alle kommunalen Ebenen zu gemeinsamen Anstrengungen in der Wirtschaftsförderung aufgerufen.

Es ist Aufgabe der Regionalplanung, den Unternehmen ausreichend Entwicklungsmöglichkeiten anzubieten. Die Freien Wähler weisen seit Jahren darauf hin, dass Unternehmen oft sehr kurzfristig reagieren müssen, wenn es um die Schaffung von Kapazitäten geht. Sie können häufig nicht warten, bis in jahrelangen Verfahren neue Gewerbeflächen geschaffen werden. Daher müssen im Regionalplan und in den kommunalen Flächennutzungsplänen ausreichend Flächen bereitgestellt und auch erschlossen werden.

Eine erfolgreiche Wirtschaft ist auf gute Fachkräfte angewiesen. Ohne Zuzug von außen können diese in der Region Stuttgart nicht in genügender Zahl gewonnen werden. Voraussetzung dafür ist u.a. dass Bauland und Wohnraum zu wirtschaftlich tragbaren Konditionen zur Verfügung stehen. Die Freie Wähler in der Region fordern seit langem, dass dafür den Kommunen mehr Spielraum gegeben wird. Nur so können immer weiter steigende Baulandpreise und Mieten vermieden werden.

Es kann nicht im Interesse der Region Stuttgart liegen, dass sowohl ansiedlungswillige Firmen als auch Wohnungssuchende in benachbarte Regionen ausweichen. Auch dem Gedanken des sparsamen Flächenverbrauchs wird dadurch keineswegs Rechnung getragen.

Die Freien Wähler werden sich auch weiterhin hartnäckig dafür einsetzen, dass Städte wie Weinstadt Möglichkeiten für eine zukunftsorientierte Entwicklung erhalten. Denn nur dann werden die Voraussetzungen für bezahlbaren Wohnraum, gut Perspektiven für unsere Gewerbebetriebe sowie mehr Arbeitsplätze geschaffen! Natürlich gilt dabei der Grundsatz: Innenentwicklung vor Außenentwicklung. Denn nur so lässt sich ein unnötiger „Flächenfraß“ verhindern. Mehr Infos zu diesem Thema unter www.freiewaehler.de


 
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



Keine Events eingetragen