Nach der für die Freien Wähler im Rems-Murr-Kreis erfolgreichen Kreistagswahl, bei der die Fraktion einen Sitz hinzugewonnen hat und jetzt drittstärkste Kraft im Kreistag ist, konstituierte sich die 15-köpfige Kreistagsfraktion am 30. Juli 2014 im Schwaikheimer Rathaus. Die Wahl des Fraktionsvorstands führte zu folgenden Ergebnissen:
Albrecht Ulrich, Bürgermeister der Gemeinde Winterbach und seit dem Jahre 2004 Kreistagsmitglied, wird die Kreistagsfraktion der Freien-Wähler als neuer Fraktionsvorsitzender in den kommenden Jahren führen. Er tritt damit die Nachfolge von Bodo Kern aus Kaisersbach an, der zum September diesen Jahres aus dem Kreistag ausscheiden wird. Die Wahl erfolgte in offener Abstimmung bei einstimmigem Votum. „Aus dem gestärkten Ergebnis der Kreistagswahl am 25. Mai 2014 ergibt sich für die Freien Wähler im Rems-Murr-Kreis als unabhängige Fraktion, die keinem Parteiprogramm, sondern nur den Interessen der Bürgerinnen und Bürger verpflichtet ist, ein klarer Gestaltungsauftrag“, betonte der neugewählte Fraktionsvorsitzende. „Die Kreistagsfraktion der Freien Wähler wird alles daran setzen, diesem Wählervotum gerecht zu werden“, so Ulrich.
Die bisherigen ersten und zweiten stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden, Andreas Hesky, Oberbürgermeister aus Waiblingen und Gerhard Häuser, Bürgermeister aus Schwaikheim, wurden ebenfalls einstimmig bei offener Wahl bestätigt. Ursula Jud, Hausfrau aus Urbach, folgt Wilfried Jasper, Kriminalhauptkommissar a.D. aus Waiblingen, als dritte stellvertretende Fraktionsvorsitzende nach, der nicht mehr für diese Funktion kandidiert hatte, dafür als Fraktionsgeschäftsführer und –kassier weiterhin Mitglied des Fraktionsvorstands sein wird. Der Berglener Bürgermeister Maximilian Friedrich komplettiert den Fraktionsvorstand als Pressesprecher und Medienbeauftragter.
Zu diesen Entscheidungen erklärte der neue Fraktionsvorsitzende Albrecht Ulrich: „Wir setzen damit einerseits auf bereits erfahrene Mitglieder, geben jedoch mit Ursula Jud und Maximilian Friedrich zugleich auch zwei neu gewählten Kreisräten die Gelegenheit, sofort im Fraktionsvorstand und damit an besonders verantwortlicher Stelle mitzuarbeiten.“ Er zeigte sich dabei vor allem über die zahlreichen fach- und sachkundigen Mitglieder der neuen Kreistagsfraktion erfreut und stellte klar, dass mit einem gut aufgestellten Team die anstehenden Aufgaben gemeinsam angegangen werden.
Folgende Personen sind in Ausschüssen und Gremien des Kreistages vertreten: Ältestenrat: Albrecht Ulrich, Andreas Hesky. Umwelt- und Verkehrsausschuss: Maximilian Friedrich (Sprecher), Markus Dannenmann, Markus Heid, Karl Ostfalk. Sozialausschuss: Michael Segan (Sprecher), Klaus Hinderer, Norbert Sailer, Claudia Jensen. Verwaltungs-, Schul- und Kulturausschuss: Andreas Hesky (Sprecher), Albrecht Ulrich, Gerhard Häuser, Wilfried Jasper. Jugendhilfeausschuss: Edelgard Löffler (Sprecherin), Ursula Jud. Stiftungsbeirat Rems-Murr-Stiftung: Jürgen Müller, Ursula Jud. Verwaltungsrat der Kreissparkasse: Albrecht Ulrich, Sven Ilg. Delegierter der Landkreisversammlung des Landkreistags Baden-Württemberg: Wilfried Jasper. Zweckverband Verkehrsverband Wieslauftalbahn: Michael Segan. Aufsichtsrat Rems-Murr-Kliniken gGmbH: Andreas Hesky, Norbert Sailer. Aufsichtsrat AWG: Gerhard Häuser, Karl Ostfalk. Aufsichtsrat Kreisbau GmbH: Albrecht Ulrich, Wilfried Jasper. Aufsichtsrat Rems-Murr-Kreis-Immobilien-Management GmbH: Albrecht Ulrich, Wilfried Jasper. Aufsichtsrat Rems-Murr-Gesundheits GmbH & Co. KG: Claudia Jensen. Bau- und Straßenbaukommission: Maximilian Friedrich. Unterausschuss des Jugendhilfeausschusses: Edelgard Löffler. Beirat Wirtschaftsförderung: Michael Segan. Tourismusbeirat: Ursula Jud. Schulbeirat: Edelgard Löffler. Beirat Energieagentur: Wilfried Jasper. Lenkungsausschuss Klimaschutz: Markus Heid. Abfallkommission: Karl Ostfalk. Beirat Hagelflieger: Markus Heid. Kreispflegebeirat: Maximilian Friedrich. Arbeitskreis Behinderte: Edelgard Löffler. Fachbeirat Rechtsextremismus: Klaus Hinderer. Fachkommission STÄRKE: Ursula Jud. Lenkungsausschuss Nachnutzung Krankenhaus: Karl Ostfalk, Wilfried Jasper. Koordinationskreis Bildung – „Lernen vor Ort“: Klaus Hinderer.


 
 


Kommentar schreiben

Kommentar