Ein jahrelanger Streit über die Aufgabenträgerschaft der Busverkehre ist beigelegt. Im sog. ÖPNV-Pakt wurde entschieden, dass die Verantwortung bei den Kreisen liegt. Diese sind künftig auch in der Finanzverantwortung. Die Freien Wähler, die jahrelang für diesen Weg gekämpft hatten, sehen sich bestätigt. “Trägerschaft und Finanzierung sind jetzt in einer Hand – nämlich dort, wo die für die Ausgestaltung der Busverkehre notwendige Ortskenntnis gegeben ist”, betont der Verkehrsexperte der Fraktion, Bernhard Maier. Die Ausgestaltung erfolgt in Form einer “Allgemeinen Vorschrift”, die vor allem sicherstellt, dass der Verbundtarif regionsweit anzuwenden ist.

Informationen über den wesentlichen Inhalt dieser Regelung, die am 5. November von der Regionalversammlung verabschiedet wurde, finden Sie hier.


 
 


Kommentar schreiben

Kommentar